Die Top 5 Workouts f√ľr zu Hause

Die Top 5 Workouts f√ľr zu Hause

Muskeln bekommen ohne gro√üen Aufwand – einfach Workouts zu Hause machen kommt immer mehr in Mode. Schon in den 1980er Jahren, als die Aerobic-Welle mit den Videos von Jane Fonda richtig in Fahrt kam, waren Fitness√ľbungen zu Hause ein Trend der Zeit. Danach brach der Boom mit den Fitnessstudios los. Eine Mitgliedschaft dort ist vielen heute jedoch zu teuer. Daher richten sich immer mehr im Keller oder auf dem Dachboden einen kleinen Fitnessraum ein und gehen dort ihrem pers√∂nlichem Ganzk√∂rper Workout nach. Wenn Du gen√ľgend Platz hast in deinen eigenen vier W√§nden, kannst Du deine Workouts machen. Sei es die Anschaffung von einem Hantelset oder einer Kraftstation, Laufband und Ruderger√§t sowie der Stepper. Dank entsprechenden Anleitungen im Internet finden viele schnell den Weg zu ihrem pers√∂nlichen Fitness- und Ern√§hrungsprogramm. Sehr zu empfehlen ist zum Beispiel Bodychange Classic. Hier die Top 5 Workouts f√ľr zu Hause.

Hanteltraining und KraftstationWorkouts zu Hause

Zu den beliebtesten Workouts zu Hause geh√∂rt das Hanteltraining. Mit den Hanteln und den fortw√§hrenden Wiederholungen lassen sich in erster Linie Bizep und Trizep trainieren, ebenso wie Schultern, die Brust und der R√ľcken sowie die Bauchmuskulatur profitieren vom Hanteltraining – eben ein wahrhaft und wirkliches Ganzk√∂rper Workout mit vielen √úbungen, die ohne Anleitung von einem Personal Trainer durchgef√ľhrt werden k√∂nnen. Zu den wirkungsvollsten Workouts zu Hause geh√∂ren sicherlich die Workouts an der Kraftstation. Hier gibt es unterschiedliche Modelle mit verschiedenen Stationen f√ľr ein kraftvolles und intensives Training von Muskeln und Ausdauer. Trainiert werden k√∂nnen an der Kraftstation s√§mtliche K√∂rperpartien, angefangen von den Beinen √ľber den Bauch bis zu den Armen, dem R√ľcken und dem Nacken. Vorhanden sind selbst an einer eher kleinen Kraftstation standardm√§√üig

  • Brustpresse
  • Flachbank mit Langhantel
  • Beinpresse
  • Ruder- und Lat-Zug
  • seitlicher Kabelzug

Das Laufband, das Rudergerät und der Stepper

Zu den Top 5 Workouts f√ľr zu Hause geh√∂rt auch die Zeit, die Du auf dem Laufband verbringen kannst. Es gibt hier unterschiedliche, f√ľr die Du dich entscheiden kannst. Beim Kauf von einem Laufband solltest Du auf die Motorleistung, die D√§mpfung, die Bedienung, die Sicherheit, die Programmauswahl und die M√∂glichkeit der Pulsmessung achten. Je mehr Programme Du beim Laufband w√§hlen kannst, umso besser kannst Du deine Fitness√ľbungen zu Hause umsetzen. Das Laufband-Training zielt auf die Ausdauer ab. Du wirst bald nach dem Beginn dieser Workouts zu Hause die Wirkung sp√ľren. Denn du kommst nicht mehr so schnell au√üer Atem bei allt√§glichen T√§tigkeiten. Als effektiv gilt ein Workout auf dem Ruderger√§t. Mit diesen Workouts auf dem Ruderger√§t trainierst Du vor allem die R√ľckenmuskulatur, ebenso wie die Bein- und Armmuskulatur. Auf dem Ruderger√§t solltest Du m√∂glichst ein kurzes Training mit einer m√∂glichst hohen Belastung absolvieren. Zu den beliebtesten Workouts zu Hause geh√∂rt der Gang auf den Stepper – beliebt bei Frauen und bei M√§nnern! Dabei ist der Stepper so konzipiert, dass das Ganzk√∂rper Workout den Bewegungsablauf wie beim Treppensteigen simuliert. Vor allem die Muskeln an Beinen und dem Po werden durch den regelm√§√üigen Gang auf den Stepper trainiert.

Workouts zu Hause – die Wiederholungen

Alle Fitness√ľbungen, die hier als die Top 5 Workouts f√ľr zu Hause sich herauskristallisiert haben, leben von einem wesentlichen Faktor – von den Wiederholungen. Beim Hanteltraining und an der Kraftstation sind Wiederholungen genauso wichtig, wie auf dem Laufband und auf dem Ruderger√§t und auf dem Stepper. Die Wiederholungen an der Kraftstation, dem Ruderger√§t, mit den Hanteln und auf dem Stepper werden dabei in Zeit und Anzahl der √úbungsfolge gemessen. Beim Laufband gibt es Programme, die abgerufen werden k√∂nnen. Einige erlauben es sogar den eigenen Workout zu bestimmen durch die Eingabe von Zeit, Steigung und Geschwindigkeit. Wichtig ist: Erst trainieren, danach regenerieren und erst danach wieder trainieren! Die Regenerationsphasen sind noch effektiver, wenn du zus√§tzlich ein richtiges Nahrungserg√§nzungsmittel zu dir nimmst.