Vitamin E Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Vitamin E Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Bei dem Begriff Vitamin E handelt es sich um einen Sammelbegriff f√ľr mehrere Substanzen, die antioxidative als auch nicht-antioxidative Wirkung besitzen. Als Vitamin E bezeichnet man jedoch h√§ufig das sogenannte Tocopherol und Tocotrienol, welches Bestandteil tierischer als auch menschlicher Zellen ist. Wir besch√§ftigen uns in diesem Artikel mit der Wichtigkeit des Vitamins, seinen Eigenschaften und in welchen Lebensmitteln es vertreten ist.

Was ist Vitamin E?

Entspr√§chen die Eigenschaften von Vitamin E wirklich dem, wie es zu Beginn angepriesen wurde, w√§re es das Non-Plus-Ultra der Vitamine, mit dem man ewig lebt, unheimlich fruchtbar ist und unvergleichlich sch√∂n. So wurde es als Anti-Aging-Vitamin der Spitzenklasse bezeichnet und als Fruchtbarkeits-Vitamin. Vitamin E ist jedoch lediglich ein Zellschutzvitamin, welches fettl√∂sliche Eigenschaften besitzt und aggressive Stoffe im K√∂rper dezimiert, Sauerstoffverbindungen wie freie Radikale aufsp√ľrt und sie beseitigt. Es besitzt eine Schutzfunktion, weswegen es auch in zahlreichen Kosmetikprodukten zu finden ist und man es einigen Cremes und Lotionen zusetzt. In Bezug auf die Verarbeitung ist es wichtig, dass man die entsprechenden Lebensmittel relativ kurz und nicht zu hei√ü verarbeitet.¬† erweist sich zwar als relativ stabil gegen Hitze, man sollte es jedoch nicht √ľbertreiben. Daher hei√üt es, je k√ľrzer die Hitze und je geringer, desto mehr Vitamin E l√§sst sich erhalten.

Vitamin E Tocopherol

Was sind die Symptome bei einem Vitamin E Mangel?

Der Mangel an Vitamin E kann sehr unterschiedlich auftreten, ist aber regul√§r eher selten, da der K√∂rper das Vitamin sehr gut in der Leber speichern kann sowie im Fettgewebe. H√§ufig sind auch noch andere Krankheiten vorhanden, wenn es zu einem Mangel kommt. Eingebunden in diese Krankheiten ist h√§ufig das Symptom, dass der K√∂rper Fette nicht mehr so verarbeiten kann, wie es eigentlich sein sollte. Typische Zeichen eines Mangels sind jedoch eine trockene und faltige Haut, dazu kommen Konzentrationsst√∂rungen und eine Leistungsschw√§che. Ferner ist man st√§ndig m√ľde und reizbar. Wunden heilen schlechter und das Risiko f√ľr Arteriosklerose ist erh√∂ht.

Vitamin E Mangel faltige trockene Haut

Wie wirkt Vitamin E und wann kann es mir helfen?

√Ąhnlich wie bei Vitamin C ist es bei Vitamin E so, dass es vor allem freie Radikale im K√∂rper abf√§ngt und eliminiert. Diese Verbindungen gelangen ohne Probleme in den K√∂rper, bedingt schon durch die regul√§re Umwelt oder manche Lebensgewohnheiten und verursacht so etwaige Probleme innerhalb der Zellen. Vitamin E √ľbernimmt jedoch noch andere Aufgaben wie:

  • zellsch√ľtzende Funktionen
  • verlangsamt Alterungsprozesse im K√∂rper
  • sch√ľtzt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • √ľbernimmt die Steuerung der Keimdr√ľsen

Da es auch innerhalb von verschiedenen Beauty-Produkten eingesetzt wird, wirkt es auf diese Weise etwas anders auf die Haut ein. So versorgt es die Haut mit gen√ľgend Feuchtigkeit und beschleunigt die Heilung von Wunden erheblich. Nicht umsonst ist es sowohl in Tagescremes als auch in Sonnencremes enthalten.

Herz-Kreislauf Zellschutz

Wo ist Vitamin E enthalten?

Im Gegensatz zu vielen anderen Vitaminen wird das Vitamin E nur in pflanzlichen Lebensmitteln produziert. Eine gen√ľgende Versorgung mit Tocopherol l√§sst sich jedoch prima √ľber eine ausgewogene Ern√§hrung gew√§hrleisten, wenn man wei√ü, in welchen Lebensmitteln es enthalten ist. Nachfolgend haben wir einmal ein paar der Lebensmittel aufgef√ľhrt, jeweils schon in der empfohlenen Menge, um den Tagesbedarf zu decken:

  • 30 Milliliter Oliven√∂l
  • 50 Gramm Haseln√ľsse
  • 70 Gramm Margarine
  • 5 Milliliter Weizenkeim√∂l

Neben dem nat√ľrlichen Vorkommen ist das Vitamin selbstverst√§ndlich auch in synthetischer Form erh√§ltlich.

Haseln√ľsse Oliven√∂l Margarine

Wie sieht der Vitamin E Tagesbedarf bei Männern und Frauen aus?

Die t√§gliche Dosierung von Vitamin E h√§ngt vom Geschlecht ab als auch vom Alter. So haben S√§uglinge nur einen Bedarf von etwa 3 mg pro Tag, w√§hrend Kinder im Alter von 4 Jahren auf eine Menge von 8 mg pro Tag kommen. Ab einem Alter von 15 Jahren sind 15 mg f√ľr Jungen und 12 mg pro Tag f√ľr M√§dchen erforderlich. Die Tagesdosierung bei den 25 bis 51-j√§hrigen liegt bei M√§nnern bei 14 mg und bei Frauen bei 12 mg. Im Alter nimmt der Bedarf dann wieder ab. So haben Menschen ab einem Alter von 65 Jahren nur noch den Bedarf von 12, beziehungsweise 11 mg pro Tag. Schwangere sollen dagegen 13 mg pro Tag zu sich nehmen, w√§hrend Stillende auch 17 mg pro Tag zu sich nehmen d√ľrfen. Wie man sieht ist die Alterstabelle sehr entscheidend, wenn es um die richtige Dosierung geht.

Gibt es eine Vitamin E √úberdosierung?

Seine einerseits gute Angewohnheit, im K√∂rper abgespeichert zu werden, ist ebenso ein kleiner Nachteil und kann bei einer zu hohen Dosierung √ľber l√§ngere Zeit zu Problemen f√ľhren. So reichert Tocopherol das Fettgewebe und Blutplasma an und verbleibt dort. Dosen ab 300 mg pro Tag sind bedenklich und sollten nicht √ľber eine l√§ngerfristige Zeit zugef√ľhrt werden. Dies birgt gesundheitliche Risiken. Au√üerdem wurde innerhalb von Studien belegt, dass Vitamin E eine andere Wirkung auf Raucher haben k√∂nnen. So erh√∂ht sich bei ihnen das Krebsrisiko, wenn √ľber einen l√§ngeren Zeitraum hinweg zu hohe Dosen eingenommen werden.

Gibt es Vitamin E Pr√§parate zur Unterst√ľtzung?

Vitamin E Produkte sind im Bereich der Nahrungserg√§nzungsmittel erh√§ltlich, sollten jedoch nur auf Anraten eines Arztes eingenommen werden aufgrund des Risikos einer √úberdosierung. Vor allem, weil sich die Deckung eigentlich auch √ľber eine ausgewogene Ern√§hrung gew√§hrleisten l√§sst. Pr√§parate sind haupts√§chlich als Kapsel erh√§ltlich, die einen fl√ľssigen Inhalt vorweist. Teilweise sind sie auch zusammen mit anderen Vitaminen kombiniert und k√∂nnen so problemlos gemeinsam eingenommen werden. Da es sich um ein fettl√∂sliches Vitamin handelt, ist die Darreichungsform der Kapsel mit Fl√ľssiginhalt empfehlenswert, weil es sich hier schon an ein Fett bindet, was bei der Einnahme f√ľr eine schnellere Wirkung sorgt.

Wissenschaftliche Qualitätsmerkmale

Zu Tocopherol wurden einige Studien unternommen. So gab es eine von der Charit√©, welche sich mit ALS und anderen Motoneuroerkrankungen auseinandersetzt. In dieser Studie nahmen insgesamt 298 ALS-Patienten teil, von denen eine Gruppe 1.000 mg Vitamin E am Tag erhielt, w√§hrend die andere Gruppe mit einem Placebopr√§parat behandelt wurde. Innerhalb der Auswertung stellte sich dann heraus, dass die Erkrankung durch die Gabe des erh√∂hten Vitamin Es eine Verlangsamung erzielt werden konnte. Allerdings nur, sofern die Erkrankung nicht bereits im mittleren oder schweren Stadium angekommen war. √Ąhnliche Ergebnisse zeigten sich auch bei h√∂heren Gaben von 2.000 oder 5.000 mg pro Tag. Eine Lebenszeitverl√§ngerung konnte somit nicht nachgewiesen werden.

Externe Quellenhinweise
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Tocopherol
  2. https://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/vitamine/vitamin-e-tocopherol
  3. https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-E-Tocopherol-169043.html
  4. https://www.als-charite.de/vitamin-e-studie/
  5. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/31562/Studie-Vitamin-E-erhoeht-Krebsrisiko-bei-Rauchern

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.