Vitamin B6 Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Vitamin B6 Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Im Vergleich zu den anderen B-Vitaminen ist das Vitamin B6 ein sehr interessanter Bestandteil der Reihe. Denn es besteht nicht nur aus einer chemischen Verbindung, sondern gleich aus dreien. Wir haben uns mit diesem interessanten Vitamin einmal näher befasst und gehen nachfolgend einmal genauer darauf ein.

Was ist Vitamin B6?

Das Vitamin B6 ist nicht nur eine, sondern wie erw√§hnt, gleich drei verschiedene chemische Verbindungen. Diese sind alle die Vorstufe des Vitamins Pyridoxalphosphat, wie das Vitamin auch genannt wird. Die drei chemischen Verbindungen nennen sich Pyridoxin (ein Alkohol), Pyridoxal (Amin) und Pyridoxamin (Aldehyd). Sie sind essentiell f√ľr den Menschen, da er es nicht selbst√§ndig herstellen kann und daher √ľber die Ern√§hrung aufgenommen werden muss. Das Vitamin spielt beim Stoffwechsel eine gro√üe Rolle und √ľbernimmt verschiedene Aufgaben, um die Synthese anderer Stoffe zu erleichtern. Gleichzeitig sorgt es f√ľr den Abbau der ‚tierischen‘ St√§rke. Im Fettstoffwechsel als auch Aminos√§ure-Stoffwechsel spielt es ebenfalls eine gro√üe Rolle. Sein T√§tigkeitsprofil wird durch die Steuerung des Hormonhaushalts und eine positive Wirkung auf das Immunsystem abgerundet.

Vitamin B6 Stoffwechsel

Was sind die Symptome bei einem Vitamin B6 Mangel?

F√ľr gew√∂hnlich ist ein Mangel an Vitamin B6 relativ selten, da sich √ľber eine gute Ern√§hrung der Stoff separat zuf√ľhren l√§sst. Wer jedoch erst einmal unter einem Mangel leidet, hat einen breit gef√§cherten Katalog an Symptomen. So kann ein simpler Appetitverlust, Durchfall und Erbrechen schon ein Zeichen sein. Weitere Symptome umrei√üen Dermatitis, Wachstumsst√∂rungen oder An√§mie. Krampfzust√§nde in unregelm√§√üigen Zeitabst√§nden sind bei schlimmerem Mangel die Regel, ebenso wie Probleme mit der Haut im Mund-, Nasen- und Augenbereich, der sogenannten T-Zone. Schlimmstenfalls kann es auch zu psychischen Ver√§nderungen kommen wie Angstst√∂rungen, Schlafst√∂rungen oder Missempfindungen. Leider spielt das Vitamin auch in den Nerven eine Rolle, was bei einem Mangel zur Degeneration von peripheren Nerven f√ľhren kann. Ataxie oder Paralyse sind die Folge. W√§hrend dieses Zustandes werden die Signale nicht mehr richtig an das Gehirn weitergeleitet und so lassen sich beispielsweise Bewegungsabl√§ufe nicht mehr richtig steuern.

Vitamin B6 Mangel Nervensystem

Wie wirkt Vitamin B6 und wann kann es mir helfen?

Der Körper braucht Pyridoxin, um

  • das Immunsystem zu st√§rken
  • den Fettstoffwechsel anzutreiben
  • Botenstoffe zu bilden
  • Hormonaktivit√§ten zu steuern
  • Eiwei√üstoffe umzuwandeln und einzubauen
  • zentrale Abl√§ufe im Stoffwechsel zu regeln

Daher ist es ein essentielles Vitamin, auf das der Körper nicht verzichten kann. Es wird auch in der Muskulatur gespeichert, das Nervensystem profitiert von seiner Aktivität ebenfalls, weil es Neurotransmitter bilden kann.

Wo ist Vitamin B6 enthalten?

Der Bedarf l√§sst sich gl√ľcklicherweise √ľber die Ern√§hrung steuern, da es in zahlreichen Lebensmitteln enthalten ist. Allerdings ist die Dosis dabei stets relativ gering, weswegen man den Gehalt im Auge behalten sollte. Sehr gute tierische Quellen lassen sich umrei√üen in Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Bei den pflanzlichen Quellen stehen Kohl und Bohnen hoch im Kurs. Nachfolgend einmal eine Liste inklusive der Menge in Gramm, die pro Tag erforderlich f√ľr eine Deckung w√§re:

    • Sojabohnen (130)
    • Hirse (190)
    • Schweinefleisch (300)
    • Kalbfleisch (350)
    • Gem√ľse (750)
    • Rinderleber (150)
    • Obst (1.500)
    • Reis (1.500)

Es lohnt sich also durchaus, von mehreren Lebensmitteln eine Portion zusammenzustellen, um den t√§glichen Bedarf zu decken. Besondere Fischsorten wie die Makrele oder Sardine liefern ebenso eine gute Menge des Vitamins. Beim Kohlgem√ľse k√∂nnen sowohl Brokkoli als auch Rosenkohl, Spinat und Tomaten in Frage kommen. Bei Obst sind die Avocado und die Banane eine gute Wahl.

Vitamin B6 Lebensmittel Reis Fleisch Obst

Wie sieht der Vitamin B6 Tagesbedarf bei Männern und Frauen aus?

Wie viel Pyridoxin der Mensch ben√∂tigt, h√§ngt davon ab, welche Proteine zugef√ľhrt werden. Die einen geben mehr vom Vitamin frei, andere weniger. Die Deutsche Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung rechnet mit einem Wert von 0,2 mg pro Gramm Protein. Daher w√ľrde bei M√§nnern ein Bedarf von 1,8 mg anfallen, bei Frauen 1,6 mg. Ein besonderer Bedarf besteht bei Stillenden und Schwangeren, wo der Wert h√∂her gesteckt ist und bei 1,9 mg liegt. Kinder kommen je nach Alter mit einem Bedarf zwischen 0,4 und 1,4 mg aus. Hier ist das Geschlecht noch nicht entscheidend. Wichtig ist bei der Berechnung auch immer die Aufnahme von Eiwei√ü. Denn es hei√üt, je mehr Eiwei√ü der K√∂rper aufnimmt, desto mehr Vitamin B6 wird f√ľr die Bew√§ltigung der Arbeit ben√∂tigt.

Gibt es eine Vitamin B6 √úberdosierung?

Da es h√§ufig schon eine Schwierigkeit ist, den t√§glichen Bedarf wirklich zu decken, ist eine √úberdosierung fast nicht m√∂glich. Kommt es dennoch dazu, sollte man mit folgenden Symptomen rechnen: Gangst√∂rungen, Reflexausf√§llen oder einer Photosensitivit√§t. Ebenso schl√§gt sich die √úberdosierung auf die Nerven nieder, die Vergiftungserscheinungen entwickeln. Schlimmstenfalls f√ľhrt dies zur Tachykardie und Durchblutungsst√∂rungen. Allerdings wird dies erst ab einem Ma√ü von etwa 1 Gramm mehr als n√∂tig der Fall sein. Wenn M√§nner, die trainingsbedingt zus√§tzliches Pyridoxin zu sich nehmen, dieses langfristig √ľber ein Ma√ü von 20 mg pro Tag zuf√ľhren, unterliegen einem doppelt so hohen Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Auf diese Auswirkungen gehen wir sp√§ter noch einmal detailliert ein, auch andere Krebsvorstufen sind hier vorprogrammiert.

Gibt es Vitamin B6 Pr√§parate zur Unterst√ľtzung?

Besonders im Bereich der Nahrungserg√§nzungsmittel erf√§hrt das Pyridoxin eine hohe Beliebtheit. So ist es beispielsweise beliebt bei M√§nnern oder generell Menschen, die Bodybuilding betreiben, weil es den Stoffwechsel beeinflusst. Gleiches gilt f√ľr Menschen die abnehmen m√∂chten. Bei der Wahl des richtigen Produktes ist es wichtig, dass das Vitamin nicht √ľberdosiert wird und nur in angemessenen Dosen zugef√ľhrt. Der Markt ist hierbei recht reichhaltig. Das Produkt wird in Form von Tabletten und Kapseln angeboten oder ist in Kombipr√§paraten auch als Pulver erh√§ltlich.

Wissenschaftlicher Qualitätsmerkmale

Innerhalb von Studien wurde herausgefunden, dass eine vermehrte Zuf√ľhrung von Vitamin B6, plus einer Gabe Fols√§ure sowohl therapeutische als auch pr√§ventive Eigenschaften vorweisen kann. Zusammen mit Fols√§ure wurde es an verschiedenen Probanden getestet, die unter vielschichten Erkrankungen litten. Es senkt den Homocysteinspiegel und optimiert besonders im Zusammenhang mit Fols√§ure im Alter das Immunsystem und tr√§gt somit zur Gesunderhaltung bei. In weiteren Studien nahmen M√§nner mehr als 20 mg des Vitamins zu sich und gelangten somit zu einem mindestens doppelt so hohen Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Belegt wurde dies mit einer Vergleichsgruppe. Bei Frauen hingegen trat dieses Risiko nicht auf. Erh√∂ht wird das Risiko auch bei Rauchern, bei denen zus√§tzlich eventuelle Krebsvorstufen zutreffend sein k√∂nnten.

Externe Quellenhinweise

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.