Mangostin Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Mangostin Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Man h√∂rt und liest es immer √∂fter, doch die Wenigsten wissen, was es eigentlich ist: Mangostin. Der Stoff, der im Gesundheitsbereich vor allem in Gesundheitsdrinks Verwendung findet, ist vor allem f√ľr seine antibakteriellen und entz√ľndungshemmenden Eigenschaften bekannt. Wir haben den Stoff einmal n√§her unter die Lupe genommen und erl√§utern, wozu er √ľberhaupt verwendet wird und ob er wirklich das schafft, was ihm nachgesagt wird. Au√üerdem m√∂chten wir das Thema anschneiden, ob man dazu in der Lage ist, ihn selbst zu z√ľchten und anzubauen.

Was ist Mangostin?

Per Definition ist Mangostin ein Farbstoff, der innerhalb des Mangostan zu finden ist. Er geh√∂rt zur Gruppe der Xanthone. Es handelt sich um eine kristalline, gelbliche Substanz, wodurch der Mangostinbaum auch seine typische Farbe erh√§lt. Der Stoff ist nicht wasserl√∂slich, geschmacks- und geruchlos. Erstmals dokumentiert wurde etwas √ľber ihn im Jahr 1955. Der Mangostane geh√∂rt zur Gattung Garcinia, dessen Fr√ľchte werden auch gerne im Gesundheitsbereich eingesetzt, weil sie so viele Antioxidantien enthalten. Die Frucht hat meistens einen Durchmesser zwischen 2,5 und 7,5 Zentimetern und wird zwischen November und Dezember geerntet.

Die Schale besitzt ein auffallendes Rot, das sehr saftige Fruchtfleisch ist weißlich. Heimisch ist die Pflanze insgesamt auf einer Maleiischen Halbinsel, sie wird jedoch inzwischen auch auf anderen Kontinenten kultiviert. Wichtig sind hierbei tropische Verhältnisse.

Mangostin Gesund Ernährung

Wie lauten die Mangostin Inhaltsstoffe?

Hier ist es interessant, sich die Inhaltsstoffe der Frucht anzusehen. Diese enth√§lt viele Antioxidantien, die sehr hochkonzentriert sind. Neben diesen sind auch Tannine, Katechine und Polyphenole enthalten. Diese Kombination ist h√§ufig sehr viel effektiver als der Einsatz von Vitamin E und gleichzeitig enth√§lt die Frucht 12 Vitamine. Sie agieren als Entz√ľndungshemmer und sind ein Haupttr√§ger f√ľr die gesundheitlichen Auswirkungen. Im Fruchtfleisch ist die Konzentration am h√∂chsten.

F√ľr was wird Mangostin verwendet?

In erster Linie wird es gerne als Obst verzehrt, was vor allem sehr gesund ist. Da man die Schale sehr bitter ist, sollte man sie liegen lassen und vor dem Verzehr entfernen. Das Fruchtfleisch ist leicht säuerlich, jedoch noch sehr angenehm. Viele vergleichen den Geschmack als eine Mischung aus Trauben, Pfirsichen, Grapefruit und Ananas. In einer Frucht sind 5 Gramm Ballaststoffe enthalten, sie wird außerdem häufig zu Marmelade verarbeitet. Im Gesundheitsbereich wird allen voran die Schale verwendet, weil hier Tee draus gewonnen wird. Sie liefert leider, wie bei vielen Obstsorten, die meisten gesunden Inhaltsstoffe, darunter auch die bioaktiven Polyphenole.

Innerhalb der Volksheilkunde werden die sekund√§ren Pflanzenstoffe auch sehr gerne f√ľr den Erhalt der Gesundheit benutzt, dienen jedoch ebenso als antibiotische und antiparasitische Behandlung. In manchen Teilen der Erde ist die Frucht ideal, wenn sie gegen Erm√ľdung und Unwohlsein eingesetzt wird. Au√üerdem ist sie eine gute Verdauungshilfe.

Grapefruit Geschmack Ballaststoffe

Wie läuft die Mangostin Anwendung ab?

Sie war eine Zeit lang auch mal in Nahrungserg√§nzungsmitteln enthalten, was jedoch inzwischen umstritten ist. Hierbei trat n√§mlich eine starke √úbers√§uerung des Blutes auf, nachdem der Patient eine t√§gliche Dosierung eines Nahrungserg√§nzungsmittels mit Mangostin eingenommen hatte. Eine direkte Verbindung gab es nicht, doch h√§lt man sich seitdem relativ bedeckt, was die Einnahme angeht. Die noch verf√ľgbaren Nahrungserg√§nzungsmittel sollten in jedem Fall mit Bedacht angewandt werden und keine √úberdosierung stattfinden. Hierzu muss man sich strikt an die Packungsbeilage halten, die von Hersteller zu Hersteller variiert.

Können Mangostin Nebenwirkungen haben?

Wer zu viel von den Fr√ľchten isst, sollte auf seinen Blutspiegel aufpassen. Vereinzelt kann es durch die verdauungsf√∂rdernden Eigenschaften auch mal zu Durchfall kommen. Wer mit dem Stoff abnehmen m√∂chte, sollte sich trotzdem nicht zu sehr auf die Eigenschaften der Frucht verlassen, da ein zu starker Durchfall nicht gesund sein kann. Nutzt man ein Nahrungserg√§nzungsmittel, ist es in jedem Fall immer ratsam, sich genau an die auf der Verpackung stehenden Hinweise zu halten und nicht mehr einzunehmen als empfohlen wird.

Unwohl Nebenwirkungen Durchfall

Wissenschaftliche Qualitätsmerkmale

In Bezug auf Studien gab es bisher kaum welche, die mit Menschen arbeiteten. In den meisten F√§llen wurden hier Tierversuche unternommen, √ľberwiegend an M√§usen. Was hier festgestellt wurde, war der Zelltod von Krebszellen, was sich beim Menschen ebenfalls so auswirken k√∂nnte. Belegt wurde dies jedoch bislang nicht. Was jedoch feststeht, ist die sehr positive Wirkung in Bezug auf die entz√ľndungshemmenden Eigenschaften, die man bei der Frucht in den Vordergrund schieben kann. Ferner ist es als Antibiotikum auf nat√ľrlicher Basis wirksam, sollte jedoch nicht ohne einen Arzt eingenommen werden.

In manchen Teilen der Erde wird es auch zur Bek√§mpfung schwerwiegender Krankheiten wie Malaria, Blasenentz√ľndungen und Darmproblemen eingesetzt.

Kann ich selbst Mangostin anbauen?

F√ľr gew√∂hnlich wachsen die Pflanzen in tropischen Gefilden, sind daher hierzulande eher schwer zu ziehen. Das Wachstum f√§llt sehr langsam bis langsam aus, trotzdem k√∂nnen sie auch hier unter den gegebenen Bedingungen gezogen werden. Man sollte ihnen vor allem Zeit lassen. Vor einem Zeitraum von zwei Jahren sind kaum Erfolge zu verzeichnen. Nach dieser Zeit ist lediglich ein Pfl√§nzchen von 20 bis 30 Zentimeter herangewachsen. Durch seine lange Lebensspanne, die mehr als 100 Jahre betragen kann, ist dieses Wachstum jedoch normal. Wichtig ist, dass die Erde leicht sauer ist und eine Weile Wasser einspeichern kann. Wenn die Erde stattdessen regelm√§√üig leicht feucht gehalten wird, ist die sonstige Qualit√§t gleichg√ľltig. N√ľtzlich ist immer eine leichte Beimengung von Lehm, damit die Pflanze besser gedeiht.

Wachstum Garten tropisch

Ein Punkt, der bei der Pflanzung immer bedacht werden sollte, ist die Keimfähigkeit. Die Kerne besitzen nur eine sehr kurze Keimfähigkeit, was bedeutet, dass man sie nach der Ernte schnellstmöglich einpflanzen sollte. Dabei ist es immer von Vorteil, wenn man möglichst viele Kerne einpflanzt, um die Ausbeute relativ gut zu halten. Wichtig ist dabei auch die Größe des Kerns. Größere eignen sich besser zur Anzucht als kleinere. Bevor man sie einpflanzt, werden sie vom Fruchtfleisch komplett befreit und man sollte sie vorsichtig mit dem Messer aufritzen. Die Haut wird abgezogen, die Kerne kommen in ein Glas, in dem ein Taschentuch liegt, welches mit lauwarmen Wasser getränkt ist.

Nach etwa vier Tagen kann man die Kerne in der Anzuchterde unterbringen, wo sie nach etwa einer bis zwei Wochen Wurzelans√§tze bildet. Die Keimrate erh√∂ht sich noch, indem man das Gef√§√ü lichtgesch√ľtzt abdeckt. Ist erst einmal ein dunkelroter Trieb durch die Erde gedrungen, kann man dies bereits als Erfolg verzeichnen.

Externe Quellenhinweise
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Mangostane
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Mangostin_(Farbstoff)
  3. https://internationalgarden.wordpress.com/tag/mangostan-selber-ziehen/
Zusammenfassung
Datum
Produkt
Mangostin
Bewertung
31star1star1stargraygray

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.