Kurzhantel und Langhantel – Trainings-Tipps f√ľr zu Hause

Kurzhantel und Langhantel – Trainings-Tipps f√ľr zu Hause

Wer nicht in ein Sportstudio sondern lieber zuhause mit der Kurzhantel oder mit einer Langhantel trainieren möchte, der sollte hierbei zahlreiche Punkte beachten. Welche Trainings-Tipps das sind kann man nachfolgend in diesem kleinen Ratgeber erfahren.

Darum ist ein richtiges Training wichtig

KurzhantelGrunds√§tzlich muss man beim Hanteltraining wissen, es ist sehr anspruchsvoll. Anspruchsvoller als zum Beispiel ein Training bei station√§ren Ger√§ten. Denn wenn man mit einer Kurz- oder Landhantel frei ohne ein Ger√§t trainiert, hat man keine Abst√ľtzung vom K√∂rper. Dementsprechend hoch ist auch die k√∂rperliche Belastung. Beim Hanteltraining und je nach Hantel, trainiert man nur bestimmte Muskeln und St√ľtzmuskeln im K√∂rper. Dementsprechend was f√ľr Muskeln man in seinem K√∂rper trainieren m√∂chte, f√§llt auch die Auswahl aus, ob das Training mit einer Kurzhantel oder mit einer Langhantel erfolgt. Hier muss man wissen, mit einer Kurzhantel kann man vor allem die Arme und die dort vorhandenen Muskeln trainieren. Anders sieht es mit einer Langhantel aus, hier kann man nicht nur die Arme trainieren, sondern die ganzen Muskeln im K√∂rper. Nat√ľrlich gibt es eine Vielzahl an √úbungen, die sich hier anbieten. Bevor man aber grunds√§tzlich mit Tipps zum Training kommen, noch wichtige Informationen zur Vorbereitung. Gerade aufgrund dem Training und je nach Fortschritt auch mit schweren Gewichten, muss man beim Training immer auf einen sicheren Stand achten. Dementsprechend ist es nicht empfehlenswert auf einem glatten Untergrund zu trainieren. Am besten verwendet man eine weiche Trainingsmatte. Diese federt auch die Gewichte der Hanteln ab, wenn man sie man ablegt. Auch sollte man darauf achten, dass man beim Training eine Freiheit hat. Dies gilt insbesondere dann, wenn man zum Beispiel mit Kurzhanteln ein Training der Armmuskeln absolvieren m√∂chte. Hat man hier n√§mlich nicht ausreichend Freiheit bei der Bewegung, hat man eine unnat√ľrliche K√∂rperhaltung. Praktiziert man dies st√§ndig, kann dies gesundheitliche Auswirkungen haben, es kann aber auch dazu f√ľhren, dass das Training wirkungslos ist. Da man die Muskelgruppen die man mit dem Hanteltraining trainieren m√∂chte, gar nicht erreicht. Dementsprechend w√§re der Aufwand unterm Strich nicht nur wirkungslos, sondern auch sch√§dlich. Auch sollte man beim Training darauf achten, dass man nicht nur Haustiere oder Kinder gest√∂rt wird. Zum einen lenkt dieses nicht nur vom Training ab, was je nach √úbung und n√∂tiger K√∂rperspannung nicht geht, sondern stellt auch ein Unfall- und Verletzungsrisiko dar. Wem eine komplette Anleitung wichtig ist f√ľr ein komplettes Fitnessprogramm, welches auch zu Hause umgesetzt werden, sollte sich die folgenden Testberichte von uns einmal durchlesen:

Unsere Fitnessprogramm-Empfehlungen
Wir haben zu den folgenden beiden Fitnessprogrammen f√ľr euch jeweils ausf√ľhrliche Testberichte geschrieben. Beide Programme setzen sich aus einer Vielzahl von Komponeten zusammen und bieten eine komplette Anleitung f√ľr Sport, Ern√§hrung, Motivation und vor allem Langzeiterfolge!

Start mit leichten Gewichten

LanghantelM√∂chte man jetzt mit dem Training beginnen, stellt sich nat√ľrlich die Frage nach den Gewichten bei der Hantel. Ist man Anf√§nger sollte man mit einem zeitlich kurzen Training und m√∂glichst geringen Gewichten beginnen. Hier ist es nach den Trainings-Tipps empfehlenswert mit einem Gewicht von lediglich 1 kg beginnen. Steigt man n√§mlich gleich zu hoch mit den Gewichten ein oder macht man ein zulanges Training, kann dies zu Muskelkater und anderen Schmerzen f√ľhren. Was nat√ľrlich dazu f√ľhren kann, dass man die Lust am Training verliert oder pausieren muss. Was dann erste Trainingserfolge die vielleicht schon vorhanden sind, wieder schm√§lert. Ein weiterer Punkt ist die Dauer vom Training, diese kann gerade bei Beginn als Anf√§nger nur aus ein paar Minuten dauern und kann sich mit zunehmender Erfahrung steigern. Wobei man es auch als Profi beim Hanteltraining nicht √ľbertreiben sollte. Nat√ľrlich gibt es bei den Hanteln eine Vielzahl an Gewichten. Hier siehe nachfolgend auch einen Vergleich mit den zahlreichen Modellen zu Kurz- und Langhanteln und den unterschiedlichen Gewichten.

Steigerung mit zunehmender Sicherheit

Einer der Trainings-Tipps lautet also, als Anf√§nger sollte man mit einem geringen Gewicht anfangen. Nat√ľrlich braucht man nicht dauerhaft mit einem geringen Gewicht zu arbeiten. Vielmehr sollte man die Dauer von einem Gewicht davon abh√§ngig machen, wie schnell man sich daran gew√∂hnt. Sicherlich werden sich jetzt einige fragen, und wie stellt man das fest? Das kann man ganz einfach festzustellen, mit zunehmender H√§ufigkeit beim Training fallen die Trainingsabl√§ufe immer leichter. Man merkt das Gewicht kaum noch. Ist man an diesem Punkt, kann man mit dem n√§chst h√∂heren Gewicht sein Training fortsetzen. Kleiner Tipp noch zum Training, hier spielt nat√ľrlich eine richtige K√∂rperhaltung je nach √úbung eine gro√üe Rolle. Wer sich hier unsicher ist, der sollte das Training mit der Kurzhantel oder mit der Langhantel vor einem Spiegel absolvieren. Dadurch hat man sich immer im Blick und kann sich selbst bei der K√∂rperhaltung kontrollieren. Zu den zahlreichen √úbung selbst, so macht man sich entweder mit diesen im Vorfeld vertraut oder man l√§sst w√§hrend dem Training ein √úbungsvideo ablaufen und trainiert danach. Vor allem solltest du auch wissen, dass man mit Hanteln nicht nur die Arme trainiert – sondern auch z.B. die Oberschenkel oder die untere Brust und noch vieles mehr.

Externe Quellenheinweise und weiterf√ľhrende Links

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.