Garcinia Cambogia Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Garcinia Cambogia Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Sie stammt aus SĂŒdostasien und ist eine Frucht, die im Bereich Superfood als sehr gesund eingestuft wird. Wir haben uns heute einmal mit der Thematik beschĂ€ftigt und erlĂ€utern nicht nur, welche Inhaltsstoffe sie so wertvoll machen, sondern nehmen auch in Angriff, ob man die Pflanze vielleicht auch im heimischen Garten anbauen kann.

Was ist Garcinia Cambogia?

Die Garcinia Cambogia gehört zur Gruppe der Garcinia-GewĂ€chse, die in Madagaskar, Asien und im Malaiischen Archipel ihre Heimat haben. Selbst im nordöstlichen Australien wachsen sie inzwischen und sind zu einer Pflanze geworden, deren FrĂŒchte in den Medien zunehmende Beliebtheit aufweisen. Zur Gruppe der Garcinia gehören neben der Art Cambogia noch weitere GewĂ€chse, die in Form von StrĂ€uchern oder BĂ€umen wachsen. Dazu gehört ĂŒbrigens auch die Mangostane, eine ebenso als gesundheitlich vorteilhafte Pflanze. Die BlĂŒtenstĂ€nde der Pflanzen sind unterschiedlich, die Beeren sind in der Regel mit einer dicken Haut versehen und tragen in ihrem Inneren ein saftiges Fruchtfleisch, das mit acht Samen besetzt ist.

Garcinia Cambogia Australien Beeren

Wie lauten die Garcinia Cambogia Inhaltsstoffe?

Was besonders in den Medien in den Vordergrund gehoben wird, ist der im Fruchtfleisch enthaltene Stoff namens HydroxyzitronensÀure, kurz auch HCA genannt. Dieser wird vorsÀtzlich dazu genutzt, Menschen beim Abnehmen zu helfen, da er nicht nur den Hunger hemmt, sondern auch den Fettstoffwechsel ankurbeln soll. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind nicht vorhanden.

FĂŒr was wird Garcinia Cambogia verwendet?

Die gesundheitlichen Vorteile werden vor allem im Bereich der Gewichtsreduktion genutzt. Das bedeutet, der Wirkstoff wird innerhalb von Kapseln und Pulvern verarbeitet, um Menschen dabei zu helfen, möglichst schnell und unkompliziert abzunehmen. Dazu bringt die Pflanze auch noch andere Vorteile mit. Diese sind:

  • sie stoppt das HungergefĂŒhl
  • trĂ€gt zur Gewichtsreduktion bei
  • Heißhungerattacken werden unterbunden
  • sie ist sehr vertrĂ€glich
  • hat keine Nebenwirkungen
  • es handelt sich um einen natĂŒrlichen Wirkstoff
  • die Wirkung wurde angeblich klinisch innerhalb von Studien bestĂ€tigt

Die Pflanze bringt also einige Vorteile mit sich, die sogar bestĂ€tigt sein sollen. Daher wird sie auch immer hĂ€ufiger verwendet. Fakt ist, dass die Frucht sehr schmackhaft sein kann, in den USA ist sie sogar als Wunderfrucht bekannt. Besonders der Vorteil in Bezug auf die Heißhungerattacken werden immer wieder erwĂ€hnt, da dies ein hĂ€ufiges Übel ist, welches so manche DiĂ€t zunichte macht. Dank der Kapseln soll der Hunger gestillt werden und das SĂ€ttigungsgefĂŒhl lĂ€nger anhalten. Zwei Punkte, die zum berĂŒhmten Jojo-Effekt fĂŒhren können, wenn eine andere DiĂ€t angewandt wird.

Wie lÀuft die Garcinia Cambogia Anwendung ab?

Wie man die Wirkstoffe einnimmt, hĂ€ngt stark davon ab, welche Darreichungsform man in Anspruch nimmt. Bei einigen Herstellern wird es als Pulver angeboten, welches dann in einen Drink gegeben und so getrunken wird. Eine andere Variante sind Kapseln, ebenso ist es als Granulat erhĂ€ltlich. Die Dosierung erfolgt stets nach Packungsbeilage und sollte auch strikt befolgt werden. Eine Überdosierung oder eigenmĂ€chtige Verabreichung ist nicht sinnvoll, weil sie auch zu keinem besseren Ergebnis fĂŒhrt. Eher ergeben sich hieraus Probleme, denen man mit der richtigen Dosierung und Einnahme aus dem Weg gehen kann. Das Granulat wird meistens ohne Wasser eingenommen, die Kapseln dagegen geschluckt.

Pulver Kapseln Einnahme

Wer möchte, kann aber stets etwas FlĂŒssigkeit zu sich nehmen, was die Stoffe des Produkts rasch weiterleitet. Die Effekte zeigen sich unterschiedlich, je nach Hersteller. HierfĂŒr haben die meisten jedoch eine EinschĂ€tzung parat und geben diese gerne an den Anwender weiter.

Können Garcinia Cambogia Nebenwirkungen haben?

Nebenwirkungen sind bei den meisten Produkten keine zu erwarten. Da es ein natĂŒrliches Produkt ist, wird es als sehr vertrĂ€glich eingestuft. Vorsicht gilt bei PrĂ€paraten, in denen neben dem Extrakt der Frucht auch noch weitere Zutaten beigemischt werden. Hier sollte man sich genau die Liste durchlesen und abschĂ€tzen können, ob man eines nicht vertrĂ€gt. In diesem Fall sollte man von einer Einnahme absehen. Generell gilt jedoch, dass die Kapseln oder das Granulat sehr gut vertragen werden und ohne Nebenwirkungen auskommen.

Wissenschaftliche QualitÀtsmerkmale

Wenn etwas von der Frucht in Produkten eingesetzt wird, ist dies meist der Extrakt der Frucht. Innerhalb von Studien zeigte dieser allerdings kaum eine Wirkung, wenn er in NahrungsergĂ€nzungsmitteln verwendet wurde. Die Versprechung, dass man binnen kĂŒrzester Zeit viel Gewicht verlieren kann, entsprach nicht den Ergebnissen. Die Pflanze selbst zeigt ein sehr positives Bild und war deshalb auch sehr beliebt bei einigen Anwendern. Bei einigen Produkten aus dem Abnehm-Bereich zeigten sich allerdings ebenso auch Nebenwirkungen, je nachdem, mit welchen Wirkstoffen sie sonst noch zusammengemischt wurden.

Abnehmen NahrungsergÀnzung Fett

So hatten manche Nutzer Kopfschmerzen, Schwindel oder beklagten sich ĂŒber Darmbeschwerden. Auch ist nicht immer ganz klar, was in den Produkten letzten Endes wirklich steckt. Daher wird infolge der Studien von vielen Produkten gĂ€nzlich abgeraten. Die Frucht fĂŒr sich alleine ist vertrĂ€glich und wird auch gerne verzehrt, sofern sie denn erhĂ€ltlich ist.

Dennoch bringt der Gehalt an HCA nicht die Menge, die man fĂŒr eine Abnahme benötigt.

Kann ich selbst Garcinia Cambogia anbauen?

Viele fragen sich trotzdem, ob sie die Pflanze eventuell sogar im heimischen Garten anbauen können. Da die Pflanze ursprĂŒnglich in tropischen Gefilden heranwĂ€chst, ist es fraglich, ob sie hierzulande ĂŒberhaupt gedeiht. Trotzdem ist es unter der Einhaltung von einigen Voraussetzungen möglich, selbst eine solche Pflanze in den Garten zu stellen. Allerdings sollte man sich darauf einstellen, dass die Pflanze nach einem Jahr nicht mehr als 20 oder 30 Zentimeter an Höhe erreicht hat. Dazu kommt, dass die ersten FrĂŒchte mehrere Jahre auf sich warten lassen. DafĂŒr, dass der Baum aber ein Alter von bis zu 100 Jahren und mehr erreichen kann, ist dieses Entwicklungsverhalten allerdings normal.

Wachstum Pflanzung Keimen

FĂŒr eine Pflanzung ist es erforderlich, dass die Erde leicht feucht ist. Gegebenenfalls kann man ihr auch noch etwas Lehm beimengen, was sich positiv auf das Wachstum auswirkt. Um die Pflanze zu ziehen, ist es zunĂ€chst erforderlich, die Samen in einem feuchten Taschentuch aufzubewahren, wo sie binnen weniger Tage Wurzeln zieht. Danach lĂ€sst sich der Samen in der Anzuchterde einbringen. Ein besseres Wachstum ist außerdem möglich, indem man das GefĂ€ĂŸ abdeckt.

Wichtig: Man sollte so viele Kerne wie nur möglich an einer Stelle einpflanzen. So garantiert man sich einen möglichst guten Zuchterfolg. Zudem die KeimfÀhigkeit nur kurz anhÀlt und man sich damit beeilen sollte, dass die Samen in die Erde kommen.

Externe Quellenhinweise
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Garcinia
  2. http://www.naturheilkraeuter.org/garcinia-cambogia/
  3. https://www.zeitung.de/gesundheit/alternativmedizin/naturheilkraeuter/garciniacambogia/
  4. https://www.naturinstitut.info/garcinia-cambogia.html
Zusammenfassung
Datum
Produkt
Garcinia Cambogia
Bewertung
41star1star1star1stargray

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen